Ausbildung

In unserer Fahrschule könnt ihr den Führerschein für folgende Klassen absolvieren:

Auto: B, BE , Sonderklasse L

Motorrad: A , A (beschränkt) , M , Mofa

Die Ausbildung gliedert sich für alle Fahrerlaubnis- Klassen, mit Ausnahme des Mofaführerscheins, in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Für beide gibt es eine vorgeschriebene Anzahl an Stunden, die Ihr absolvieren müsst.
Die Ausbildung ist abgeschlossen, wenn Euer Fahrlehrer überzeugt ist, dass Ihr das nötige theoretische Wissen und genügend praktische Erfahrung besitzt ein Auto sicher und verantwortungsbewußt zu fahren.

Um den Theorieunterricht kommt Ihr nicht herum, der ist Pflicht. Mit einem motivierten Lehrer und gutem Lehrmaterial macht die Sache auch Spaß.
Der Grundstoff beträgt für alle Klassen 12 Doppelstunden á 90 Min. Darüber hinaus bekommt Ihr Zusatzstoff vermittelt. Beim Autoführerschein sind das zwei Sonderstunden, insgesamt 14 Doppelstunden Theorie. Wer den Motorradführerschein gleich mitmacht, muss mindestens 16 Doppelstunden (12+4=16) absolvieren.

Richtig interessant: Der praktische Unterricht:
Neben der Grundausbildung müsst Ihr zusätzlich Sonderfahrten absolvieren. In der Klasse A, A1 und B sind das jeweils 12 Sonderfahrten. Dazu gehören Fahrten bei Dunkelheit (3), Überlandfahrten (5) und Autobahnfahrten (4).

Wie viele Fahrstunden Ihr benötigt, lässt sich nicht vorhersagen. Klar ist: Zu viele Fahrstunden gibt es nicht. Jede Übungsstunde trägt zur eigenen Sicherheit während der Fahrprüfung bei.
Wann eure Ausbildung abgeschlossen ist und Ihr “reif” seid, entscheidet Euer Fahrlehrer.