Chronik

Bei der Fahrschule Jessen handelt es sich um ein wahres Preetzer Traditionsunternehmen.
Bereits im Jahre 1924 wurde die Fahrschule Jessen gegründet. Zunächst hatte Jessen nur die Lizenz zur Motorradausbildung, ehe zwei Jahre später auch die Erlaubnis für Schulungen der damaligen Klasse 3 erteilt wurde. In über 80 Jahren hat die Fahrschule Jessen wortwörtlich Generationen, ja ganzen Familien, den Weg zum Führerschein geebnet.

Die Ausbildung von Fahrschülern in der Fahrschule Jessen begann lange vor der Entstehung des Autohauses Jessen. Die Brüder Ingwer und Heinrich Jessen waren es, die vor über 80 Jahren den Schritt zur Gründung ihrer eigenen Fahrschule wagten. Schon bald hatten sie ihrem Unternehmen Ansehen verschafft und Jessen als die Adresse für das Fahrenlernen in Preetz etabliert.

Nach dem zweiten Weltkrieg trat Herbert Jessen in die Fußstapfen der Gründer und baute den Fahrschulbetrieb wieder auf. Nach zahlreichen erfolgreichen Jahren in seiner Fahrschule verstarb Herbert Jessen in den Sechziger Jahren und Gustav Schütt übernahm die Unternehmensleitung. Unter unseren heutigen Fahrschülern sind einige dabei, deren Eltern oder Großeltern seinerzeit bei Gustav Schütt fahren gelernt haben
Seit dem 1. November 1998 ist Manfred Grell der Inhaber der Fahrschule Jessen. Er war 1995 als Gustav Schütts Nachfolger zu Jessen gekommen. Unter seiner Leitung wurde ein völlig neues Kapitel in der Unternehmensgeschichte der Fahrschule Jessen aufgeschlagen.

Nachdem Manfred Grell eine weitere Filiale in Raisdorf eröffnete, entschied er sich im Sommer 2004, die Geschäfts- und Unterrichtsräumlichkeiten der Fahrschule Jessen aus der Klosterstraße mitten ins Herz von Preetz, in die Kirchenstraße 36, zu verlegen. Er war damit vor allem dem Bedarf nach einem größerem Unterrichtsraum gerecht geworden, da die große Anzahl der Theorieschüler kaum mehr im Gebäude in der Klosterstraße Platz fand. Nicht zuletzt dieser Expansionsgrund ist es, der es uns gestattet, frohen Mutes der Zukunft der Fahrschule Jessen entgegenzublicken. Im Frühjahr 2018 eröffnete Manfred Grell im Südring (Klausdorf) eine weitere Filiale.